StartseiteDigitale WeltenRegensburgGermanenWeltgeschichteGrenzwissenschaftDas MittelalterSuche IndexAnfänge DeutschlandsGermanische MythologieGeschichte der SeefahrtInhalteSonstigesImpressumGästebuch

Germanische Mythologie:

Übersicht

Einführung Nordische Mythologie

Germanische Schöpfungsgeschichte

Struktur des Weltenbaums Yggdrasil

Die Bewohner Yggdrasils

Die Asen

Die Wanen

Die Nornen

Die Walküren

Die Riesen

Die Zwerge

Mythische Gegenstände

Mythische Tiere

Die Edda

Die Nibelungensage

Allgemein:

Startseite



Abigor ist ein dämonischer Kriegsherr aus der nordischen Mythologie unter dem Befehl Satans, im Range eines Herzogs.

Er wird als gutaussehender Ritter mit Szepter, Standarte und Lanze dargestellt. Er befehligt sechzig Legionen und lehrt die Kriegskunst. Er kann die Zukunft vorraussagen. Zudem wird ihm angedichtet, die Invasion und Zerstörung von Atlantis befehligt zu haben.

Zuweilen soll ihm in der "höllischen Hierarchie" auch der Rang eines Großherzogs angehören. Er lehrt seine Befehlshaber sich ihre Truppen gefügig zu machen und erteilt auch andere militärische Ratschläge. Es wird vielfach auch über ihn gesagt, dass er absolut erbarmungslos sei und niemals Gefangene nehme, sowie er auch ein Magister der Qualen sein soll.

Es heißt, er wurde von den Engeln in eine Grotte gesperrt, wo er mit den anderen Generälen der Hölle die Apokalypse plant.


Autor: Wikepedia
Quelle:
» http://de.wikipedia.org/wiki/Abigor_%28Mythologie%29